Ergebnisse der Judo Safari 2015

kaenguru

Gelbes Känguruh (bis 80 Punkte)

Noah Hanke -54 Punkte, Max Hospodarsch – 55 Punkte, Max Schmeling – 55 Punkte, Jan Philipp Sander – 65 Punkte, Ian Allwörden – 68 Punkte, Georgios Fotiadis – 72 Punkte, Mark Maulshagen– 74 Punkte, Levi Slosberg – 75 Punkte, Michelle Münz – 77 Punkte, Lea Schäckemann – 81 Punkte, Tim Kohl – 87 Punkte


fuchs

Roter Fuchs (81-120 Punkte)

Joachim Kranz – 84 Punkte, Jessica Gläßel – 87 Punkte, Paul Wichmann – 89 Punkte, Paul Sabel – 91 Punkte, Raphael Hoffmann – 98 Punkte, Cosima Schulte – 99 Punkte, Matteo Mayer – 106 Punkte, Lucie Hachenberger – 108 Punkte


schlange

Grüne Schlange (121-150 Punkte)

Maja Plate – 111 Punkte, Florian Laurenz – 124 Punkte, Luna Brackmann – 124 Punkte, Clemens Voßschulte – 125 Punkte, Jan Hellmann – 136 Punkte, Laurenz Brecklimghaus – 138 Punkte, Finn Temmesfeld – 138 Punkte, Luka Stojakovic – 140 Punkte, Luis Wakup – 150 Punkte


adler

Blauer Adler (151-190 Punkte)

Marc Modes – 167 Punkte, Raphael Eigler – 167 Punkte, Ben Notthoff – 170 Punkte, Maurice Wüste – 182 Punkte, Anton Mirau – 186 Punkte


baer

Brauner Bär (191-224 Punkte)

Joschka Ostereier – 193 Punkte, Camilo Kuhnigk – 201 Punkte, Virgil Lösing – 208 Punkte, Oliver Adamczak – 215 Punkte, Martin Rose – 217 Punkte, Jonas Dicks – 224 Punkte


panther

Schwarzer Panther (ab 225 Punkte)

Ilaria Anselmo – 227 Punkte, Tim Wittmann – 229 Punkte, Constantin Schaumann – 240 Punkte


Informationen zur Judosafari


hier geht es zur Bestenliste.


Teilen:

Autor: Jens Rößger