Westdeutschen Einzelmeisterschaften der Frauen und Männer in Bochum 2017

Marc Smolny startete als einziger PSV Kämpfer bei den diesjährigen Westdeutschen Einzelmeisterschaften am 14.10.2017 in Bochum. Als an erster Stelle gesetzter Kämpfer des Bezirks Düsseldorf bekam er den dritt Platzierten Kämpfer aus dem Bezirk Arnsberg. Somit stand er als erster -66Kg Kämpfer auf der Matte. Sein Gegner wirkte nicht sehr souverän als er in den Kampf startete, jedoch kann dies täuschen. Marc musste also aufmerksam beginnen. Die Unsicherheit des Gegners übertrug sich allerdings auch in dessen Kampfstil, Marc übernahm schnell die Führung und dominierte den Kampf. Nach gut 30 Sekunden konnte er bereits den Ippon erzielen.

Im zweiten Kampf ging es gegen einen bekannten Gegner. Diesen konnte er bereits besiegen, hatte aber auch schon gegen ihn verloren. Ein äußerst spannender Kampf stand uns bevor. Beide Kontrahenten stellten sich in eine extreme Auslage, sodass sie es sich beide sehr schwer machten ihre Techniken anzusetzen. Daher lief viel über kleinere Fusswürfe, die leider nur bedingt Erfolg versprachen. So ging die reguläre Kampfzeit zu Ende, ohne das eine eindeutige Wertung erzielt wurde. Im Golden Score sollte nun die erste Wertung oder die erste Bestrafung über den Kampfausgang entscheiden. Nach gut 30 Sekunden erwischte es Marc, der aufgrund einer Unachtsamkeit Wazari fiel und somit den harten Kampf verlor.

Durch das Poolsystem auf der Landes Ebene, war dies auch Marcs letzter Kampf an diesem Tag. Sein Gegner verlor den nächsten Kampf um den Poolsieg und somit schied Marc aus. Nächstes Jahr werden wir wieder angreifen, in der Hoffnung ein besseres Ergebnis zu erzielen.“

Autor: Jens Rößger