Bezirksliga

3. und 4. Kampftag Bezirksliga Düsseldorf 2016

3. Kampftag


Am 12.11.2016 mussten wir zum dritten Kampftag nach Kaarst reisen, um dort gegen den Gastgeber Budosport Kaarst und den TB aus Oberhausen anzutreten. Der erste Kampf gegen den TBO ging mit 3:4 verloren, gegen Kaarts haben wir mit 6:1 gewonnen.

Im Einzelnen: Im ersten Kampf bis 73Kg hat sich Nico so schwer verletzt, dass er den Kampf nicht fortsetzen konnte und somit leider verloren hat. Dieser Punkt war eingeplant. So hat es leider nicht gereicht, da auch die Klasse bis 60 Kg nicht besetzt war. Gekämpft haben: Marc, Nico, Kai, Moritz, Max und Tobi. Für die Punkte sorgten: Kai, Max und Moritz.

In der zweiten Begegnung gegen Kaarst haben alle unsere Kämpfer ihre Kämpfe gewonnen. Durch die Verletzung von Nico musste Matthias eine Klasse höher kämpfen, hat aber seinen Kanpf souverän gewonnen. Gekämpft haben: Marc, Matthias, Max, Moritz, Tobi und Marvin.

Um unser Ziel, den Aufstieg zu erreichen, müssen die restlichen drei Kämpfe gewonnen werden. Die Gegner sind neben den beiden Mannschaften aus Düsseldorf noch das Judo Team Holten. Alle drei Mannschaften sind nicht zu unterschätzen. Die nächsten zwei Kampftage sind der 27.11.2016 sowie der 04.12.2016 und werden in Oberhausen ausgetragen.

(Bericht: Rolf Toplak)

4. Kampftag


AAufgrund von Verletzungen und anderen Terminproblemen konnte unsere Mannschaft am heutigen 4. Kampftag leider nur stark ersatzgeschwächt antreten – dennoch lautete das Ziel ganz klar 2 Punkte in unserem einzigen Kampf des Tages gegen die zweite Mannschaft des Judo-Team Holten zu holen.

Das Ziel verpassten wir allerdings knapp und kamen nicht über ein 3:3 Unentschieden hinaus. Marc holte -66kg den ersten Sieg nach einer starken Leistung im Boden. Andre überzeugte -73kg zwar mit einem guten Griffkampf, musste sich letztlich aber dennoch geschlagen geben. Moritz holte uns anschließend -100kg souverän die Führung zurück. Bis wenige Sekunden vor Schluss lag Patrick -81kg im nächsten Kampf mit einem Yuko vorne, erhielt dann jedoch durch eine umstrittene Kampfrichterentscheidung einen Yuko gegen sich und verlor aufgrund einer Strafe, die er mehr als sein Gegner bekommen hatte. Tobias traf +100kg auf einen Kämpfer, der ihm nicht gut lag und musste sich leider ebenfalls geschlagen geben. Im letzten Kampf des Tages sicherte Max -90kg durch einen Sieg noch das 3:3 Unentschieden.

Trotz der vielen zu beklagenden Ausfälle war das Ziel für heute ein Sieg, den wir denkbar knapp verpassten. Die Leistungen auf der Matte waren dennoch gut! Mit etwas mehr Glück bei der strategischen Aufstellung unserer wenigen zur Verfügung stehenden Kämpfern wäre ein Sieg sicher drin gewesen.

Hervorzuheben sind die Leistungen von Andre und Patrick, die sich trotz geringer Trainingsvorbereitung zur Verfügung stellten und sehr gut verkauften!

(Bericht: Max Korthauer)