Bezirkseinzelmeisterschaften U15 + U18 und Bezirkseinzelturnier U13 in Oberhausen / Neuss – 2017

– Bericht von Max Korthauer
Bezirkseinzelmeisterschaften U15 / Bezirkseinzelturnier U13

Am heutigen Sonntag fanden in Oberhausen die Bezirkseinzelmeisterschaften der Altersklasse U15 sowie ein Bezirkseinzelturnier der U13 statt. Bei beiden Veranstaltungen waren Kämpfer/innen des PSV vertreten und errungen nach ordentlichen bis sehr guten Kämpfen einige Erfolge.

Leon holte in der Gewichtsklasse -40kg in einem anstrengenden ersten Kampf den vorzeitigen Sieg durch Ippon. Den zweiten Kampf gewann er durch den klugen Einsatz einer Fußtechnik souverän und auch im Finale ließ er sich von seinem starken Gegner nicht aus der Ruhe bringen und gewann im Bodenkampf. Eine verdiente Goldmedaille!

Nehle startete mit einem blitzschnellen Ippon in ihre Klasse -40kg. Im Halbfinale traf sie auf eine starke Gegnerin aus Düsseldorf, die früh mit Yuko in Führung ging. Doch Nehle kämpfte hartnäckig und drehte den Rückstand kurz vor Kampfende. Im Finale siegte sie wieder sehr schnell und sicherte sich ebenfalls GOLD.

Julia kämpfte in der gleichen Gewichtsklasse, musste sich im ersten Kampf jedoch geschlagen geben. Sie gewann ihren zweiten Kampf über die volle Zeit, konnte im anschließenden Kampf um Platz 3 jedoch nicht antreten und wurde 5.

Maja gelang ein guter Start -44kg, sie gewann ihre ersten beiden Kämpfe vorzeitig. Im Halbfinale traf sie auf eine altbekannte Kämpferin aus Bonn. Im mit Abstand längsten Kampf des Tages gelang keiner der beiden eine Wertung – erst ein Shido für Maja, der genauso gut auch ihre Gegnerin hätte treffen können, beendete den Kampf nach mehreren Minuten Golden-Score. Im Kampf um Platz 3 zeigte Maja dann jedoch Moral und sicherte sich BRONZR.

Luna zeigte in ihrer Klasse -28kg gute Kämpfe. Ihr gelangen durch Fußtechniken und konsequenten Bodenkampf drei vorzeitige Siege. Lediglich im vierten und letzten Kampf gegen eine erfahrenere Kämpferin kam sie mit ihren Techniken nicht durch und verlor denkbar knapp durch Kampfrichterentscheid und holte somit SILBER.

Pia und Ella starteten gemeinsam in der Klasse -36kg, verloren allerdings beide unglücklich bis unnötig ihre jeweils ersten Begegnungen. Aufgrund der Listenstruktur trafen die beiden im zweiten Kampf aufeinander – mit dem besseren Ende für Ella, die sich BRONZE sicherte, während Pia sich mit Platz 5 zufrieden geben musste.

Auch Jonas, Dustin und Tim kämpften zusammen in einer Gewichtsklasse (-31kg) und mussten im Turnierverlauf leider ebenfalls gegeneinander antreten. Dustin und Tim, die sich in ihren Auftaktkämpfen beide geschlagen geben mussten, trafen bereits im zweiten Kampf aufeinander, den Tim für sich entscheiden konnte. Jonas hingegen gewann seinen ersten Kampf souverän, verlor das anschließende Halbfinale jedoch, wodurch er im Kampf um Platz 3 auf Tim traf. Diese Begegnung konnte Jonas letztlich für sich gewinnen und holte BRONZE.

Marks einziger Gegner war in der nächsthöheren Gewichtsklasse -55kg eingewogen. Trotz des großen Gewichtsunterschiedes drehte Mark einen Yuko-Rückstand in eine Waza-ari-Führung. Durch eine Unachtsamkeit im Boden gelang er jedoch in einen Haltegriff. Trotz erfolgreicher Befreiung blieb nicht mehr genug Zeit den erneuten Rückstand aufzuholen und er holte SILBER.

Foto @ PSV Essen, 2017

Die Ergebnisse im Einzelnen:

u13:
2. Platz für Luna Brackmann -28kg (5TN)
5. Platz für Pia Kowalke -36kg (6TN)
3. Platz für Ella Ollmann -36,0 kg (6TN)
3. Platz für Jonas Dicks -31kg (10TN)
5. Platz für Tim Ollmann -31,0 kg (10TN)
2. Platz für Mark Horunschin -50/55,0 kg (2TN)
keine Platzierung für Dustin Fröhlich -31kg (10TN)

u15:
5. Platz für Julina Fröhlich -40 kg (8TN)
1. Platz für Nehle Wakup -40 kg (8TN)
3. Platz für Maja Wakup -44 kg (9TN)
1. Platz für Leon Wüste -40 kg (14TN)

u18:
5. Platz für Pascal Nöthe – 55kg

Foto @ PSV Essen, 2017

– Bericht von Moritz Barschnick
Bezirkseinzelmeisterschaften U18

Am Samstag den 04.02.2017 ging es für Pascal nach Neuss zu den Bezirkseinzelmeisterschaften der U18. Er trat in der Gewichtsklasse bis 55 kg an, die mit insgesamt 9 Teilnehmern relativ dünn besetzt war.

Er begann als erster Kämpfer der Gewichtsklasse und konnte sich seinen Gegner somit vorher nicht angucken, dieser war ein gutes Stück größer und überraschte Pascal nach wenigen Sekunden Kampfzeit mit einem sauberen Uchi Mata Ansatz der mit Ippon gewertet wurde. Um noch Chancen aufs Podium zu haben mussten nun alle Kämpfe gewonnen werden, den nächsten Kampf konnte er dank eines guten Griffkampfes und konsequenter Technik für sich entscheiden, durch eine kleine Außensichel hat er einen Waza-Ari erzielt den er mit einem Haltegriff abschloss. Im Kampf um Platz 3 musste er erneut gegen seinen Gegner aus dem ersten Kampf antreten, allerdings wusste er nun was ihn erwartet und hat sich gut auf die Techniken des Gegners einstellen können. Es war ein ausgeglichener Kampf, leider konnte er keine eindeutigen Akzente setzen um sich einen Vorteil zu verschaffen, ohne einen richtigen Wurfansatz ging es in die Bodenlage, dabei verletzte Pascal sich an der Schulter und musste den Kampf aufgeben. Somit reichte es nur für Platz 5.

Foto @ PSV Essen, 2017