Leon Wüste im Bezirkskader

Für jeden motivierten und ehrgeizigen Nachwuchathleten gibt es innerhalb der U15 ein Ziel: die Erlangung des Bezirkskaderabzeichens. Der Verband organisiert die Nachwuchsförderung der U15 in fünf Bezirkskadern. Für die Aufnahme müssen die Athleten neben regelmäßigen Trainingsteilnahmen in Verein, Stützpunkt und beim Bezirksrandori, mehrere Turniererfolge sowie mindestens 40 Punkte beim Vielseitigkeitswettbewerb vorweisen. Erst dann sind sie berechtigt das begehrte Abzeichen zu tragen.

Nachdem sich der Judoka Leon Wüste vom PSV Essen immer wieder mit Turniererfolgen auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene sowie auf internationaler Bühne in den Focus der Bezirkstrainer(in) kämpfte und mit Trainingsfleiß überzeugte, gelang Leon der Sprung in den Bezirkskader Düsseldorf.

Autor: Jens Rößger